Dr. Mikao Usui - Heilung für Mensch und Tier in Moorrege

Heilung für Mensch und Tier
Logo Heilung für Mensch und Tier in Moorrege
Heilung für Mensch und Tier
Direkt zum Seiteninhalt

Dr. Mikao Usui

Reiki


DR. MIKAO USUI

Dr. Mikao Usui, der Begründer von Reiki, lebte und wirkte Ende des 19. Jahrhunderts als Leiter und christlicher Priester an einer kleinen Universität in Kyoto, Japan. Anlässlich eines sonntäglichen Gottesdienstes wurde er von einem seiner Studenten gefragt, ob er den Inhalt der Bibel wörtlich nehmen würde. Usui bejahte dies. Damit war der Student jedoch nicht zufrieden. Er fragte weiter: "In der Bibel wird davon berichtet, dass Jesus die Kranken gesund machte, dass er heilte, dass er über Wasser ging. Glauben Sie auch daran, nur weil es so geschrieben steht? Oder haben Sie jemals erlebt, dass so etwas geschehen ist?! - Nein", sagte Usui, "so etwas habe ich noch nie erlebt. Ich glaube aber den Worten der Bibel." Der Student fuhr fort: "Dieser blinde Glaube mag Ihnen genügen, wir jedoch möchten diese Dinge gerne mit eigenen Augen sehen."

Dieser Tag und dieser Dialog brachten die große Veränderung in Usuis Leben. Bereits am nächsten Tag löste Usui sein Arbeitsverhältnis und reiste in die Vereinigten Staaten an die Universität von Chicago. Dort studierte er die christlichen Schriften und erwarb den Doktorgrad in alten Sprachen. Nach wie vor versuchte er, das Geheimnis der Heilung durch Jesus Christus und seine Jünger zu ergründen. Er fand jedoch leider nicht, was er suchte.
                 
Es war ihm bekannt geworden, dass auch Buddha die Kraft des Heilens besaß. Dies veranlasste ihn dazu, nach Japan zurückzukehren, um in den buddhistischen Lehren weiterzusuchen. In seinem Heimatland reiste er zu vielen Klöstern. So fand er schließlich in einem Zen-Kloster einen älteren Abt, der auch an dem Thema Heilung interessiert war. Dort verweilte er und begann in den alten buddhistischen Schriften, den Sutras, nach dem Schlüssel des Heilens zu suchen. Zunächst studierte er die japanische Übersetzung der Sutras. Da er jedoch keine Erklärung fand, lernte er noch zusätzlich Chinesisch. Aber auch in der chinesischen Übersetzung fand er keine Hinweise.

Usui gab aber nicht auf. Er lernte außerdem die alte Sprache Sanskrit, um die ursprünglichen buddhistischen Schriften lesen zu können. In einer alten Sanskrit-Schrift, die von einem unbekannten Jünger des Buddha handschriftlich aufgezeichnet worden war, fand er schließlich, wonach er sieben Jahre lang  gesucht hatte. Es waren die Symbole und die Beschreibung, wie Buddha geheilt hatte.
Das Wissen hatte er hiermit wieder entdeckt, es fehlte ihm jedoch noch die Kraft zum Heilen. Nach einem Gespräch mit dem Abt entschied er sich, für 21 Tage auf einen heiligen Berg in Japan zu gehen, um dort zu fasten und zu meditieren. Er legte 21 kleine Steinchen vor sich auf die Erde, die ihm als Kalender dienten, denn er entfernte jeden Tag ein Steinchen. Während dieser Tage las er in den Sutras, sang und meditierte. Zunächst geschah aber nichts Ungewöhnliches.
 
Es war mitten in der Nacht des 21.Tages und noch ziemlich dunkel. Dr. Usui hatte seine Meditation beendet und betete nochmals innig: "Vater, bitte zeige mir das Licht!" Auf einmal sah er ein helles Licht am Himmel, welches sich sehr schnell auf ihn zu bewegte. Es wurde größer und traf ihn in der Mitte der Stirn, am dritten Auge. Er wurde zu Boden geworfen, verlor das normale Tagesbewusstsein und fiel in einen trance-ähnlichen Zustand. In diesem höheren Bewusstsein sah er viele regenbogenfarbige Bläschen, blau, türkis, lavendelfarben und rosa. Wie auf einer Leinwand erschienen ihm die Symbole in einer goldenen Schrift, die er schon zuvor in den Sanskrit-Sutras gesehen hatte. Dies war der Schlüssel zu den Heilungen von Buddha und Jesus.
 
Dieses erleuchtende Erlebnis markiert die Geburt des Usui-Systems von Reiki.

Als Usui wieder das Bewusstsein erlangte, stand die Sonne schon hoch am Himmel. Überrascht stellte er fest, dass er voller Kraft war und nicht mehr erschöpft und hungrig, wie am Tag zuvor. Usui machte sich eilig auf den Weg. Dabei verletzte er sich am großen Zeh. Er hielt seine Hand darauf und die Blutung kam zum Stillstand, der Schmerz verging.

Nachdem Usui ins Kloster zurückgekehrt war, erfuhr er, dass der Abt mit einem Arthritis-Anfall im Bett lag. Usui erfrischte sich und legte dann dem Freund seine heilenden Hände auf. Dadurch wurden die Schmerzen gelindert.

Nachdem er einige Wochen im Kloster verbracht hatte, entschied sich Usui, in die Bettlerviertel von Kyoto zu gehen, um dort die Kranken zu heilen. Alle, die jung und fähig waren, schickte er hinaus, um Arbeit zu suchen. Nach sieben Jahren jedoch sah er die bekannten Gesichter wieder, in einem Zustand wie vor der Heilung, als er ihnen zum ersten Mal geholfen hatte. Er war erschüttert und fragte sie, warum sie wieder hier seien. Sie zogen es vor, so zu leben wie bisher und zeigten auch keine Dankbarkeit gegenüber dem Leben.

Usui erkannte, dass er zwar den physischen Körper von den Krankheitssymptomen geheilt, jedoch keine neue Lebensweise vermittelt hatte. Dies veranlasste ihn, die Reiki-Lebensregeln aufzustellen:

Gerade heute ärgere dich nicht
Gerade heute sorge dich nicht
Sei dankbar für die vielen Segnungen
Verdiene dein Brot mit ehrlicher Arbeit
Sei freundlich zu allem, was lebt.

Usui verließ die Bettlerviertel und begann zu unterrichten. Er lehrte die Menschen, sich selbst zu heilen, und gab seine Lebensregeln weiter, damit auch die Denkweise geheilt würde.

Dr. Chujiro Hayashi, ein pensionierter Marineoffizier, wollte seinen Mitmenschen dienen und wurde Usuis Schüler. Er wurde von Usui eingeweiht und fühlte eine tiefe Verpflichtung, Reiki auszuüben. Hayashi wurde sein engster Mitarbeiter. Als Usuis Leben sich dem Ende zuneigte, ernannte er Hayashi zum Meister des Reiki und vertraute ihm den Inhalt seiner Lehren an, um sie zu bewahren und zu hüten.

Hayashi gründete eine Reiki-Heilungsklinik in Tokio. Dort wurde mit Reiki behandelt und man konnte auch Reiki lernen. Aus den Unterlagen, die Hayashi hinterließ, ging hervor, dass Reiki die Ursache der physischen Symptome findet und sie mit der benötigten Schwingung ausgleicht bzw. mit Energie auffüllt, so dass die Gesundheit wiederhergestellt wird.

Quelle: "Reiki - Heile Dich selbst" (ISBN-10: 3813802094) Brigitte Müller, Horst H. Günther

Zurück zum Seiteninhalt